EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Was manche sich heraus nehmen...

Letzte Woche waren meine Schwägerinnen kurz hier, warum, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls meinten sie, wenn es klappt, wollten sie heute mit den Zwergen in die Eishalle. "Wenn es klappt" heißt für mich, dass es noch nicht sicher ist. Also haben wir abgewartet, ob sie sich melden. Kam aber nichts. Nun haben wir - so chaotisch bei uns auch vieles ist - hier ein paar Abläufe, die immer gleich sind. Montags bis Samstags sind Termine, Verabredungen usw. angesagt, die Kinder treffen sich mit Freunden, können auf den Spielplatz und und und. Sonntag ist der Tag, den wir nutzen, um uns auf die neue Woche vorzubereiten. Das heißt, dass restliche Hausaufgaben erledigt werden, es wird geduscht (Sonntag ist fester Duschtag, ganz egal, wann in der Woche geduscht wurde, Sonntag MUSS, damit man sauber in die neue Woche geht), und ich wasche die Wäsche der Kinder, damit die eben auch sauber ist. Es ist ansonsten ein ruhiger Tag nach einer stressigen Woche.
Nachdem sie sich die ganze Woche nicht gemeldet hatten, dachte ich, dass es nicht klappt, und habe jetzt die Klamotten der Kinder in der Wäsche, damit alles rechtzeitig sauber wird. Jetzt ruft die eine der beiden an, weil sie mit den beiden zu einem Indoor-Spielplatz wollte. Als ich ihr sagte, dass ich das früher hätte wissen müssen, weil jetzt die Klamotten in der Wäsche sind, meinte sie, pampig werden zu müssen. Ich hätte ja nachfragen können, ob es klappt! Hallo, geht's noch? SIE wollte was mit den Zwergen machen, warum soll ich da hinter her laufen? Als ich ihr sagte, dass wir hier unsere festen Abläufe haben, zog sie das ins Lächerliche. Mein Großer ist gewachsen und hat deswegen gerade erst zwei passende Hosen, ich kann die zur Zeit nur etappenweise holen, denn die anderen zwei Kinder wachsen auch und brauchen neue Sachen. Also hole ich so nach und nach immer was Neues für Jeden. Ist das etwa ein Verbrechen? Ihrer Meinung nach anscheinend schon. 
Ich kenne es nur so, dass man rechtzeitig bescheid sagt, wenn eine Verabredung klappt, sie kennt das anscheinend anders, aber ich stehe nicht auf Abruf bereit. Die Kinder müssen rechtzeitig ins Bett, denn schließlich sind morgen wieder Schule und Kindergarten. Vorher müssen sie essen und duschen. Und ich muss die Sachen waschen... Es ist wohl nicht zu viel verlangt, einen Tag vorher bescheid zu sagen, aber in Madames Welt stehen immer alle Gewehr bei Fuß... Sie bekommt sonst immer ihren Willen, jetzt EINMAL nicht. Sie stellt es jetzt natürlich so dar, als dürften die Kinder nicht spielen, oder als wollte ICH nicht, dass die Kinder Spaß haben. Was für ein Quatsch! Naja, sie ist und bleibt eine verwöhnte Besserwisserin, die immer ihren Willen bekommen will... Aber mich regt das jetzt irgendwie total auf. für wen hält die sich? 
15.1.12 15:03
 
Letzte Einträge: Propellerheads feat. Shirley Bassey - History repeating, Subway to Sally - Eisblumen, Anmerkung, Wow!!!, Also doch wieder...???, Och Menno!


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog