EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Geht's noch?!?!

Vorgestern kam mein Mann aus dem Krankenhaus wieder, wo er seinen Vater besucht hat. Er sagte dann zu mir, dass sein Vater ihn gefragt hätte, ob wir uns vorstellen könnten, mit ihm zusammen in ein Haus zu ziehen, wo er dann ein oder zwei Zimmer für sich hätte. Eine eigene Küche bräuchte er nicht.
Mein Mann sagte, er müsse das mit mir besprechen und mit dem Amt abklären, da wir zur Zeit im Hartz-4-Bezug sind. 
Die Antwort lautet natürlich NEIN und die  hätte mein Mann seinem Vater auch sofort geben können!
Was dagegen spricht:
  1. Er ist nicht vollzeit pflegebedürftig, kann also auch alleine leben.
  2. Solange wir Hartz-4 beziehen, können wir uns nicht mal eine größere Wohnung oder ein Haus nur für uns leisten, erst muss einer von uns Arbeit haben. 
  3. Wenn mein Mann Arbeit hat, ist er den ganzen Tag nicht da und ich bin dann den ganzen Tag mit seinem Vater zuhause und muss die Gesellschafterin spielen.
  4. Ich habe vier Kinder und einen Mann, hinter denen ich herräumen muss, da brauche ich nicht auch noch einen Schwiegervater, um den ich mich kümmern muss, denn ich müsste für ihn mitkochen, das zusätzliche Geschirr spülen, seine Wäsche waschen, womöglich noch bügeln, womöglich noch seine Zimmer aufräumen, Bett beziehen...
  5. Er hat eine Katze, die eigentlich meiner Schwägerin gehört, aber bei ihm lebt, ich hätte also die Katzenhaare in der Waschmaschine und im Trockner.
  6. Ich liebe meine Privatsphäre, die wäre aber komplett flöten, denn er würde wahrscheinlich die Post aus dem Briefkasten holen und würde dann immer nachfragen, warum wir von dem und dem Post bekommen. Mein Mann und ich könnten weder in Ruhe streiten, noch Sex haben, ohne dass Schwiegerpapa das mitbekommt, wir müssten immer leise sein und Rücksicht nehmen.
  7. Da er sich wohl an der Miete beteiligen würde, könnten wir Entscheidungen, die das Haus/die Wohnung betreffen, nicht alleine treffen.
  8. Er ist jetzt 65. Womöglich lebt er noch 30 Jahre. Ich bin 31. Ich soll also für die nächsten 30 Jahre so leben? Bestimmt nicht!
  9. Irgendwann werde ich mich um meine Mutter kümmern müssen, sie hat nur ein Kind - mich. Mein Schwiegervater hat fünf Kinder und eine Frau.
  10. Er ist Alkoholiker, hat jetzt zwar fast komplett aufgehört, aber was ist, wenn er wieder rückfällig wird? Sowas tue ich meinen Kindern nicht an!
  11. Er würde sich in die Kindererziehung einmischen.
  12. Er hat ein kaputtes Bein, dass ich dann vermutlich immer verbinden müsste, ich ekel mich vor sowas und kann das nicht.
 
Wahrscheinlich gibt es noch mehr Gründe, die dagegen sprechen, aber mir fallen jetzt keine mehr ein. Vielleicht später. 
 
Was mich aber interessieren würde, ist, auf wessen Mist das gewachsen ist. Ich habe den Verdacht, dass das nicht seine Idee war, sondern die der "lieben" Familie. Denn mein Schwiegervater hat schon mal gesagt, dass er in ein Pflegeheim gehen will. Ich habe echt SOOOO einen Hals!!!
14.1.12 12:53
 
Letzte Einträge: Propellerheads feat. Shirley Bassey - History repeating, Subway to Sally - Eisblumen, Anmerkung, Wow!!!, Also doch wieder...???, Och Menno!


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog